Hingucker im Handwerk: Wie Betriebe berufliche Erfüllung zeigen

„Und? Was hast du heute gemacht?“ – Betriebe können sich mithilfe von speziellen Werbemitteln in die Imagekampagne einklinken

Imagekampagne

Berlin. Mit einem Augenzwinkern und zugleich breiter Brust fragt das Handwerk derzeit: „Und? Was hast du heute gemacht?“. Denn stolzen Handwerkern fällt die Antwort darauf leicht: Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind am Ende eines Tages greifbar, sie schaffen etwas Konkretes. Erzählt wird die Botschaft nicht nur mit bundesweiten Plakaten und einem TV-Spot. Mit fünf individualisierbaren Werbemitteln können auch Betriebe die Imagekampagne für sich nutzen. So haben sie die Möglichkeit, sich individuell zu präsentieren und dabei mit der starken Marke „Das Handwerk“ zu verbinden.

Werkstück-Motiv

Vom handgefertigten Tisch über eine instandgesetzte Trompete bis hin zum sicheren Gerüst: Betriebe können Fotos ihrer Produkte und Dienstleistungen als Hintergrund für ihr eigenes Handwerk-Motiv einsetzen. So geben sie zugleich ihre persönliche Antwort auf die Kampagnen-Leitfrage „Und? Was hast du heute gemacht?“, die fester Bestandteil auf allen sogenannten Werkstück-Motiven ist. Die Unterzeile des Motivs können Betriebe frei gestalten und damit eine individuelle Botschaft hinzufügen. Das Motiv ist für den Einsatz als Plakat und in Social Media in unterschiedlichen Formaten erhältlich.

Fensteraufkleber

Handwerksbetriebe können die Frage „Und? Was hast du heute gemacht?“ auch mit einem transparenten Aufkleber im Schaufenster anbringen – und den Blick ins Innere ihres Unternehmens lenken. Betriebe machen Passanten und Kunden damit auf pfiffige Weise auf ihre handwerklichen Leistungen aufmerksam. Der Aufkleber passt auch ideal auf Empfangstresen und Theken. Die Druckvorlage ist im skalierbaren Hoch-, Quer- und Quadratformat erhältlich und in der Größe an die Bedürfnisse der Betriebe frei anpassbar.

Manifest

Handwerker sein ist kein Beruf, sondern Berufung. Dieses Selbstverständnis können Handwerker mit dem Manifest öffentlich zum Ausdruck bringen. Es ist als Vorlage für Plakate und Postkarten  erhältlich. Angebracht im Laden, im Schaufenster oder Kundenbriefen beigefügt, drückt es Leidenschaft im Handwerk aus. Das Manifest kann mit dem eigenen Logo und der Webadresse personalisiert werden. Neuerdings gibt es das Manifest zusätzlich als Radiospot. Diesen können Handwerksbetriebe mit ihrem Firmennamen personalisieren lassen und zu Werbezwecken bei einem lokalen Radiosender einsetzen.

Kampagnenbriefmarke

Mit der Briefmarke im Kampagnen-Design können Betriebe bei der postalischen Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern zeigen, dass sie zum Handwerk gehören. Auch sie stellt die Frage „Und? Was hast du heute gemacht?“. Die Marken können bereits ab einem Bogen à 20 Marken versandkostenfrei zum reinen Portowert geordert werden. Zusätzlich kann zwischen vier Portostufen von 45 bis 145 Cent gewählt werden.

Aufkleber

„Und? Was hast du heute gemacht?“ gibt es auch als Aufkleber für Pakete, den Werkzeugkoffer oder den Lieferwagen. Die Sticker sind als DIN-A4-Bogen mit je 30 Stück bestellbar. Alle Werbemittel stehen ab sofort im Werbemittelportal des Handwerks bereit. Weitere Informationen im Internet: werbemittel.handwerk.de und www.handwerk.de.

Info

Das Handwerk sensibilisiert in diesem Jahr unter der Leitfrage „Und? Was hast du heute gemacht?“ für das Thema „Berufliche Erfüllung“. Im 1. Flight machten bundesweite Plakate und ein TV-Spot auf die vielfältigen Glücksmomente in handwerklichen Berufen aufmerksam.

Der TV-Spot fand in den Social-Media-Kanälen breite Zustimmung: Auf Facebook schauten sich die unterschiedlichen Versionen insgesamt knapp 70.000 Personen an, auf YouTube über 668.000 und auf Instagram rund 3.200. Es gab mehr als 640 „Gefällt mir“-Klicks und 789 Teilungen auf Facebook sowie 160 Likes auf Instagram.

Die „Infos für Betriebe“ kommen auf das Smartphone: Seit dem 1. März können Interessierte die kostenlosen Kampagneninformationen für Betriebe auch als praktische WhatsApp-Nachricht empfangen. Darin enthalten sind kurze Hinweise zu den Artikeln sowie ein Link zur ausführlichen Newsletter-Ausgabe.

Immer Top informiert per Whatsapp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone.

So funktioniert's:

  • Klicken Sie auf den grünen WhatsApp-Button.
  • Speichern Sie die angezeigte Nummer als Kontakt in Ihrem Handy ab.
  • Schicken Sie uns per WhatsApp eine Nachricht mit dem Wort START.