Freude am Fahren: Das Angebot, einen StreetScooter Probe zu fahren, nutzten wie Stefan Murk (l.) viele Handwerker. Über das große Interesse freuten sich (v.r.): Nils Schmich, Peter Deckers, Kai Windmann-Schultheis und Herbert Pelzer.
© Handwerkskammer Aachen, Foto: Elmar Brandt

Probefahrt ohne Sprit

Handwerker testen bei Kammer-Aktion den StreetScooter

News

Aachen. Stefan Murk hat die Fahrt viel Freude bereitet. „Ja, den StreetScooter für meinen Beruf zu nutzen“, kann ich mir auf jeden Fall vorstellen, sagt der Installateur und Heizungsbauer sowie Energieberater, der gerade eine Probefahrt hinter sich hat. Wie er nutzen zahlreiche Handwerk am Schnuppertag das Angebot von StreetScooter und Handwerkskammer Aachen, ein Elektrofahrzeug zu testen. Die Resonanz ist sehr positiv.

Nach einer ausführlichen und sehr gut besuchten Informationsveranstaltung zur Elektromobilität Ende Januar steht an diesem Testtag die Praxis an. Die Handwerker dürfen eine halbe Stunde lang in Begleitung von Kai Windmann-Schultheis (smart center Aachen) oder Nils Schmich (Deutsche Post AG) eine Runde durch Aachen drehen und ein Gefühl für das Fahren eines solchen Autos bekommen.
Auch Peter Deckers, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, fährt einmal Probe und ist anschließend sehr angetan. Er sieht in der Nutzung eines Elektroautos eine echte Alternative für Handwerker, die dadurch Kosten für Kraftstoff und den Ausstoß von Abgasen reduzieren können. Für Stadtfahrten und kurze Strecken eignen sich Elektrofahrzeuge sehr. Und im Zuge der Diskussion um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge werden künftig wohl immer mehr Unternehmer über die saubere Lösung nachdenken.

Info: Informationen zur Elektromobilität gibt bei der Handwerkskammer Aachen Betriebsberater Dipl.-Ing. Herbert Pelzer, Tel.: +49 241 471-176,  herbert.pelzer(@)hwk-aachen.de.